Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  Impressum

01.07.2014 Aus dem Gemeinderat

Die Ratsmitglieder der Amtsperiode 2014 - 2019

Die letzte Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Altdorf am 01. Juli 2014 war eine ganz besondere Veranstaltung; so wurden die ausscheidenden Ratsmitglieder verabschiedet und die wieder- und neugewählten Ratsmitglieder in ihr Amt eingeführt. Hierzu konnte Bürgermeister Kälberer neben den Ratsmitgliedern auch zahlreiche Zuhörer und Zuhörerinnen im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf begrüßen.

Verleihung der silbernen Ehrennadel an Herrn GR Karlheinz Schaich

GR Karlheinz Schaich wurde erstmals am 23.08.1994 in den Gemeinderat der Gemeinde Altdorf gewählt und gehört diesem Gremium ohne Unterbrechung vier Amtsperioden, also insgesamt zwanzig Jahre lang, an. Herr Gemeinderat Karlheinz Schaich kandidierte bei den kürzlich statt gefundenen Kommunalwahlen am 25.05.2014 nicht mehr und scheidet aus dem Gremium aus. Bürgermeister Kälberer würdigte das engagierte Wirken von GR Karlheinz Schaich während dieser zwanzig Jahre und ging auch auf verschiedene Vorhaben, die in diesen beiden Jahrzehnten realisiert worden sind, ein. Auch seine herausgehobene Funktion als zweiter stellvertretender Bürgermeister wird angesprochen werden. Für seine Verdienste wurde GR Karlheinz Schaich mit der silbernen Ehrennadel des Gemeindetages Baden-Württemberg ausgezeichnet werden.

GR Karlheinz Schaich bedankte sich für die Auszeichnung und blickte ebenfalls auf einige markante Ereignisse in diesen 20 Jahren zurück. Neben der Arbeit die jedes Ehrenamt mit sich bringt steht aber die Freude über das Geleistet im Vordergrund.

Feststellung über das Vorliegen von Hinderungsgründen der Gemeinderatswahl vom 25.05.2014 gem. § 29 Abs. 5 der GemO

Alle neu- und wiedergewählten Ratsmitglieder haben ihre Wahl angenommen, die entsprechenden Erklärungen sind der Verwaltung zugegangen. Wahleinsprüche, auf deren Möglichkeit im Rahmen der amtlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses hingewiesen worden sind, sind nicht eingegangen. Die nach den §§ 30 und 32 Kommunalwahlgesetz (KW(G) vorgenommene Prüfung der Wahl auf ihre Gesetzmäßigkeit hin durch das Landratsamt Esslingen hat ebenfalls keine Anstände ergeben. Der Prüfungsbescheid des LRA Esslingen ging bei der Gemeindeverwaltung Altdorf am 18.06.2014 ein. Das Prüfungsverfahren wurde damit abgeschlossen und die Wahl dadurch rechtsgültig festgestellt, sein. Die Amtszeit des Gemeinderates der Legislaturperiode 2014 - 2019 beginnt mit der heutigen Sitzung und endet voraussichtlich im Sommer 2019. Da die Verwaltung keine Hinderungsgründe bei den neu- und wiedergewählten Ratsmitgliedern festzustellen konnte fasste das Gremium den Beschluss, dass bei keinem der neu und wiedergewählten Gemeinderäte ein Hinderungsgrund vorliegt.

Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderäte

Aus dem Gemeinderat schieden mit Abschluss dieses Tagesordnungspunktes die Gemeinderätin Frau Ursula Breuninger, der Gemeinderat Herr Frank Baisch, der Gemeinderat Herr Jürgen Hasch, der Gemeinderat Herr Achim Nonnenmacher, der Gemeinderat Herr Karlheinz Schaich sowie der Gemeinderat Herr Helmut Wick aus dem Gremium aus.

Frau Ursula Breuninger gehörte seit 1992 ununterbrochen dem Gremium an und absolvierte in dieser Zeit insgesamt fast fünf Amtsperioden. Frau Breuninger wurde ebenfalls vor zwei Jahren auf Grund ihrer zwanzigjährigen Zugehörigkeit zum Gremium mit der silbernen Ehrennadel des Gemeindetages ausgezeichnet. Herr Frank Baisch wurde erstmals im Sommer 2009 in den Gemeinderat der Gemeinde Altdorf gewählt und gehört somit diesem Gremium eine Amtsperiode an, er kandidierte bei der Wahl am 25.05.2014 nicht mehr. Gemeinderat Herr Jürgen Hasch gehört dem Gremium zwei Amtsperioden an, er wurde erstmals im Herbst 2004 in das Gremium gewählt; er kandidierte bei der Wahl am 25.05.2014 nicht mehr. Auch Gemeinderat Herr Achim Nonnenmacher wurde erstmals im Herbst 2004 in das Gremium gewählt und gehört diesem demnach zwei Amtsperioden an; er kandidierte bei der Wahl am 25.05.2014 nicht mehr. GR Karlheinz Schaich wurde erstmals am 23.08.1994 in den Gemeinderat gewählt und scheidet nach 20jähriger Tätigkeit aus; sein Wirken wird unter TOP 2 der Gemeinderatssitzung gewürdigt.

Ebenso ist seit zehn Jahren Gemeinderat Herr Helmut Wick Mitglied des Gremiums und wurde insoweit ebenfalls erstmals im Herbst 2004 in das Gremium gewählt; auch er kandidierte bei der Wahl am 25.05.2014 nicht mehr.

Der Vorsitzende bedankte sich an diesem Abend bei den sechs ausscheidenden Ratsmitgliedern ganz herzlich für die gute und sachdienliche Zusammenarbeit und händigte ihnen ein kleines Präsent aus.

Verpflichtung der neu- und wiedergewählten Gemeinderäte

Bei der Kommunalwahl am 25. 05.2014 sind von den beiden Listen (Freie Bürgerliste Altdorf und Unabhängige Bürger Altdorf) folgende Personen als Gemeinderäte gewählt worden.

GR Butz, Manfred 1. Sitz 820 Stimmen

GR Schweizer, Werner 3. Sitz 515 Stimmen

GR Wenzelburger, Christoph 5. Sitz 452 Stimmen

GR Röper, Stefan 7. Sitz 386 Stimmen

GR Ruopp, Benjamin 9. Sitz 379 Stimmen

 

GR Kittelberger, Dieter 2. Sitz 1264 Stimmen (Stimmenkönig)

GRin Pohl, Michaela 4. Sitz 450 Stimmen

GRin Erdogan, Güller 6. Sitz 278 Stimmen

GR Stephan, Pascal 8. Sitz 267 Stimmen

GRin Dannenberg, Martina 10. Sitz 259 Stimmen

Alle neu- und wiedergewählten Ratsmitglieder haben schriftlich bestätigt, dass ihnen keine Umstände bekannt sind, die sie an der Ausübung ihres Amtes hindern. Nach einer Einführung durch Bürgermeister Kälberer wurden die neu- und wiedergewählten Gemeinderäte auf ihre Amtspflicht hingewiesen, so dann wurde ihnen die Verpflichtungsformel vorgelesen, welche sie wiederholten. Im Anschluss hieran wurden die Gremiumsmitglieder in ihr Amt per Handschlag eingesetzt.

Wahl der beiden Bürgermeisterstellvertreter

In der Hauptsatzung der Gemeinde Altdorf ist geregelt, dass neben dem hauptamtlichen Bürgermeister auch zwei Stellvertreter des Bürgermeisters aus der Mitte des Gemeinderates heraus namentlich bestimmt werden müssen. Beide Wahlen wurden aus der Mitte des Gemeinderates vorgenommen. Als 1. stv. Bürgermeister wurde Gemeinderat Herr Dieter Kittelberger gewählt; 2. stv. Bürgermeister ist Gemeinderat Christoph Wenzelburger.

Wahl der beiden Beisitzer und ihrer Stellvertreter beim Gemeindeverwaltungsverband Neckartenzlingen

Neben dem Bürgermeister, welcher Kraft Satzung, dem Gemeindeverwaltungsverband Neckartenzlingen angehört, sind zwei weitere Beisitzer sowie deren Stellvertreter in den Gemeindeverwaltungsverband Neckartenzlingen zu entsenden. Bei der Vertretung in diesem Verband handelt es sich oftmals um ein gebundenes Mandat; hiermit ist gemeint, dass weitreichende Entscheidungen stets in den Gemeinderäten der jeweiligen Ortschaften vorher beraten und entschieden werden, und die Vertreter meist mit vorformulierten Beschlussvorträgen in die Verbandsversammlung entsandt werden. Die Gemeinderäte Manfred Butz und Werner Schweizer wurden als Beisitzer bestimmt.

Wahl des weiteren Vertreters und seines Stellvertreters im Zweckverband Filderwasserversorgung

Die Gemeinde Altdorf gehört dem Zweckverband der Filderwasserversorgung an. Der Sitz der Filderwasserversorgung ist am Wasserwerk Neckartailfingen, welches sich auf Gemarkung Neckartailfingen, direkt an der B 297, befindet. Die Aufgabe dieses Zweckverbandes ist es, die Verbandsmitglieder mit Trinkwasser zu versorgen. Entsprechend dem Wasserbezug stehen der Gemeinde Altdorf zwei Stimmen in der Verbandsversammlung zu. Da der Bürgermeister als gesetzlicher Vertreter der Gemeinde bereits einen Sitz hat, sind aus der Mitte des Gemeinderates ein weiterer Vertreter sowie dessen Stellvertreter zu benennen. Hierfür wurde Gemeinderat Stefan Röper bestimmt.

Besetzung des Schulbeirates und des Kindergartenausschusses

Die beiden Gemeinderatsmitglieder Martina Dannenberg und Michaela Pohl wurden in den Schulbeirat gewählt. Für den Kindergartenausschuss wurden die Ratsmitglieder Michaela Pohl und Benjamin Ruopp benannt.

Letzte Änderung: Mittwoch, 02.07.2014   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Altdorf