Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  Impressum

14.01.2104 Aus dem Gemeinderat

Zur ersten Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Altdorf am 14. Januar 2014, konnte Bürgermeister Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten auch einen interessierten Zuhörer im Sitzungssaal begrüßen. 

Bekanntgaben

Sowohl der Sängerbund Altdorf als auch der Grundschulförderverein Altdorf haben sich bei der Gemeindeverwaltung Altdorf für die vom Gemeinderat gewährte Spende ganz herzlich bedankt. Dieses Dankeschön wurde an die Ratsmitglieder, die diese Spenden aus Mitteln ihrer Aufwandsentschädigung 2013 geleistet hatten, weiter geleitet. 

Neufassung der Polizeiverordnung der Gemeinde Altdorf

Die zu Beginn der 90ziger Jahre in Kraft getretene Polizeiverordnung der Gemeinde Altdorf war zu reformieren; insoweit hat die Verwaltung einen Entwurf der Polizeiverordnung fußend auf den Vorgaben der Mustersatzung des Gemeindetages Baden-Württemberg erarbeitet. Sehr breiten Raum nahm in der Gremiumsaussprache die in der Satzung enthaltene Leinenpflicht für Hunde im bebauten Innenbereich ein, wobei schlussendlich alle Ratsmitglieder diesem Vorschlag zustimmten. Auch die Beseitigung der tierischen Hinterlassenschaften wurden in etwas veränderter Form geregelt und von den Ratsmitgliedern hinterfragt sowie diskutiert. Schlussendlich wurde jedoch dem Satzungsentwurf mit geringfügigen Modifikationen einstimmig zugestimmt. 

Genehmigung der Annahme von Spenden gem. § 78 Abs. 4 GemO

Auf Grund der gesetzlichen Vorgaben sind die bei der Gemeinde Altdorf eingegangenen Spenden vom Gemeinderat genehmigen zu lassen. Die Ratsmitglieder erhielten einen Überblick über die im zweiten Halbjahr 2013 eingegangen Spenden und stimmten diesen zu und bedankten sich ebenfalls recht herzlich bei de Spendern. 

Aktualisierter Konzessionsvertrag mit der EnBW Regional AG

Die Gemeinde Altdorf hat mit der EnBW Regional AG am 27.04.2012 einen Konzessionsvertrag abgeschlossen. Der Vertragstext beruht auf den zwischen den Verbänden und der EnBW Regional AG am 22.02.2006 vereinbarten Musterkonzessionsvertrag. In Folge weiterer Gespräche haben Gemeindetag und Städtetag sowie die beteiligten regionalen Verbände im Sommer 2012 sich auf eine Aktualisierung des Musterkonzessionsvertrages verständigt. Die Änderungen erfolgten ausschließlich zu Gunsten der Kommunen und beziehen sich auf die Verlegungskosten von Verteilungsanlagen sowie auf die neu aufgenommene Informationsverpflichtung der EnBW Regional AG. Der Zusatzvereinbarung und der sich hieraus ergebenden Aktualisierung des Konzessionsvertrages zwischen der Gemeinde Altdorf und der EnBW Regional AG wurde nach Beantwortung einzelner Fragen vom Gremium zugestimmt. 

725jähriges Gemeindejubiläum im Jahr 2016 (1291 ersturkundliche Erwähnung)

Im Jahr 1291 wurde die Gemeinde Altdorf erstmalig ersturkundlich erwähnt. Dies feierte die Dorfgemeinschaft ausgiebig im Jahr 1991 (700 Jahrfeier) mit über einem Dutzend Veranstaltungen, verteilt auf das ganze Jahr, darunter auch ein buntes Festwochenende mit großem Festumzug. Hierüber wurden die Vereinsvertreter bereits bei der Terminbesprechung 2014 im Herbst des vergangenen Jahres informiert und seitens der Verwaltung wurde angefragt, ob ein denkbares Jubiläum (725 Jahre) im Kreise der Dorfgemeinschaft im Jahr 2016 gefeiert werden soll. Dies stieß auf ein positives Echo der Vereinsvorsitzenden, sodass nunmehr der Gemeinderat am Zuge war hierüber zu beraten und ggf. entsprechende Beschlüsse zu fassen. Auch die Ratsmitglieder waren der Auffassung, dass dieses 725jährige Jubiläum im Rahmen eines Festwochenende, Samstag/Sonntag, im Juni oder Juli 2016 zu begehen ist.  

Versucht werden soll auch, die Neubürger aktiver mit in das Dorfgemeinschaftslegen einzubinden; hier wäre gerade solch ein Jubiläum prädestiniert. GR Dieter Kittelberger erinnerte an das Jahr 1991 in welchem zahlreiche Jubiläumsveranstaltung anlässlich der 700jährigen Ersterwähnung der Gemeinde Altdorf begangen und gefeiert worden sind, und welch positives Echo und Zusammenhalt dies der Dorfgemeinschaft gegeben hat. Auch damals habe man frühzeitig Arbeitskreise gebildet und so die Bürgerschaft aktiv bei der Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen ins Boot geholt. Für solch eine Vorgehensweise plädierte GR Kittelberger. Ähnlich äußerten sich auch die Gemeinderäte Karlheinz Schaich und Manfred Butz, die, was die Mithilfe aus der Mitte der Bürgerschaft anbelangt, optimistisch sind. Schlussendlich wurde die Verwaltung beauftragt, im Frühjahr diesen Jahres die Vereinsvertreter sowie die interessierte Bürgerschaft zum ersten Meinungsaustausch und Gespräch zur Vorbereitung des Jubiläumsfestes im Jahr 2016 einzuladen.  

Bauantrag

An diesem Abend war ein im Kenntnisgabeverfahren eingegangenes Baugesuch im Gremium zu behandeln; hierbei wurde über die gestellten Befreiungen und Anträge beraten.

Letzte Änderung: Mittwoch, 15.01.2014   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Altdorf