Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum
Gemeinde Altdorf im Landkreis Esslingen

15.09.2020 – Aus dem Gemeinderat

Zur ersten Sitzung des Gemeinderates nach der Sommerpause am 15. September 2020 konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten zahlreiche Sachverständige, geladene Dienstleister, sowie einige interessierte Zuhörer im Sitzungsaal begrüßen.

Bekanntgaben

Unter diesem Tagesordnungspunkt berichtete BM Kälberer von der erfolgreichen Abrechnung der beantragen Zuschüsse für die Kaltlufthalle auf dem Sportgelände „Altdorfer Wasen“. So wurde noch während der Sommerpause der Schlussverwendungsnachweis für dieses Projekt gestellt und im Anschluss hieran dann der restliche Zuschuss vom RP Stuttgart überwiesen, sodass nunmehr der gesamte Fachzuschuss in Höhe von 153.000 € der Gemeinde Altdorf gewährt worden ist. Weiterhin wurde eine Übersicht über die Kindertagesbetreuung im Landkreis Esslingen den Ratsmitgliedern zur Kenntnis gebracht. Mit insgesamt 98 Plätzen und einer Inanspruchnahmequoten bzw. Auslastungsquoten von 81,6 % schneidet die Gemeinde Altdorf sehr gut ab. Auf Initiative der Jagdpächter arbeitet die Verwaltung derzeit eine Änderung der Polizeiverordnung mit der Zielrichtung aus, einen Leinenzwang für Hunde in einem räumlich abgegrenzten Außenbereich zu implementieren, die Verwaltung geht davon aus, dass im späteren Herbst dieses Jahres die Satzungsänderung im Gemeinderat beraten und beschlossen werden kann. Auch über die neue Bürgerbuslinie wurde ebenso wie über den Verlauf der Coronapandemie unter diesem Tagesordnungspunkt berichtet.

Beratung und Beschlussfassung über den Forstbetriebsplan 2021

Der in der Sitzung anwesende Revierförster Jürgen Ernst erläuterte den Ratsmitgliedern den im nächsten Jahr geplanten Holzeinschlag, welcher im „Verbrannten Wäldle“ stattfinden wird. Im Fokus stehen dabei die Eschen, aufgrund des weithin bekannten Eschentriebsterbens. Weiterhin ist jedoch ein Einschlag im Nadelgehölz, und zwar im Distrikt „Pfaffenwald“, geplant. Darüber hinaus werden Kultursicherungen vorgenommen.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Ferienbetreuung Sommerferien 2020

Trotz Corona fand auch in diesem Jahr in den Sommerferien wieder die Ferienbetreuung in der Grundschule statt. Wegen des Virus waren wir zwar ein bisschen eingeschränkt was die Aktivitäten anging, wir hatten aber trotzdem eine sehr schöne Zeit zusammen. Wir waren auf dem Waldspielplatz und hatten dort viel Spaß beim Spielen und Toben. Bei dem tollen Wetter sind wir zur Eisdiele nach Neckartenzlingen gelaufen und sind mit einer leckeren Kugel Eis belohnt worden. Als es an einem Tag so heiß war, sind wir ans Wassertretbecken gegangen und haben die Füße ins Wasser gesteckt, um uns abzukühlen. Da an zwei Tagen das Wetter nicht so gut war, haben wir die Grundschule kurzerhand in ein Kino umgewandelt und die Filme „Hanni & Nanni 2“ und „Das fliegende Klassenzimmer“ geschaut. Am „Tag der Achtsamkeit“ haben wir gelernt was Achtsamkeit bedeutet und dass es wichtig ist, nicht nur auf sich, sondern auch auf die anderen Kinder zu achten. Um den Stress abzulassen, der in manchen Streitsituationen vielleicht entsteht, haben wir Antistressbälle gebastelt. Ein großes Highlight war auch die Besichtigung der neu gebauten Kaltlufthalle. Dank Herrn Kälberer durften wir schon vor der offiziellen Eröffnung einen Blick in die Kaltlufthalle werfen. Wir alle hatten sehr viel Spaß beim Turnen, Fußball spielen und toben. Zum Abschluss haben wir einen Ausflug zum Minigolf spielen nach Neckarhausen gemacht. Wir hatten eine schöne Zeit zusammen und es hat sehr viel Spaß gemacht!

Das Betreuerteam Claudia Kälberer, Gerhard Frank, Lisa Nothdurft und Susanne Blum

zur Fotocollage

Kreisstraße zwischen Neckartailfingen und Altdorf wieder offen

Die Bauarbeiten wurden heute - 11.09.2020 - pünktlich abgeschlossen, die Straße ist wieder befahrbar

Aktueller Überblick zu Corona-Hilfsangeboten für Unternehmen auf der Homepage

Nach wie vor stellt die Corona-Krise viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Bund und Land haben mittlerweile ein umfangreiches Maßnahmenbündel beschlossen, um die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen hält eine aktuelle Übersicht zu den Hilfsangeboten und wichtigsten Regelungen für Unternehmen und Handwerksbetriebe bereit. „Uns ist es wichtig, dass die Unternehmen in der aktuellen Situation den Überblick behalten. Daher bündeln wir die bestehenden Maßnahmen und Angebote auf einer Seite“, erklärt Kreiswirtschaftsförderer Markus Grupp.

Das Angebot umfasst unter anderem Informationen zu Überbrückungshilfen, Krediten, Entschädigungen, Förderprogrammen, Kurzarbeit und arbeitsrechtlichen Regelungen. Auch Existenzgründer und Studierende finden hilfreiche Informationen. Zudem steht eine kreisweite Übersicht zu lokalen Kooperationsbörsen zur Verfügung. Die Informationsseite ist über die Adresse www.landkreis-esslingen.de/corona-wirtschaft zu erreichen und wird fortlaufend aktualisiert.

Des Weiteren hat die Kreiswirtschaftsförderung für individuelle Fragen rund um die Corona-Krise ein Postfach eingerichtet. Unternehmen können über die Adresse wirtschaftsfoerderung(at)lra-es.de Kontakt aufnehmen.

Übergabe des neuen Friedhofsareals sowie der Aussegnungshalle

Mit den entsprechenden Vorschriftsmaßnahmen und einem Hygienekonzept wurde am vergangen Mittwochabend, dem 29.07.2020, im Rahmen einer kleinen Feierstunde das neu geschaffene Friedhofsareal, sowie die erweiterte Aussegnungshalle der Öffentlichkeit wieder übergeben.

Auch im Namen des Gemeinderats der Gemeinde Altdorf konnte Bürgermeister Kälberer die am baubeteiligten Unternehmens- und Firmenvertreter begrüßen und die Bürgerinnen und Bürger. Sowohl über den Planungsablauf und die vorbereitenden Arbeiten, die bereits im letzten Jahr durchgeführt wurden, als auch über die Arbeiten vor Ort wurde der Bogen von Bürgermeister Kälberer gespannt, sodass in anschaulicher Weise das gesamte Projekt transparent gemacht worden ist. Im zweiten Teil seiner Ausführungen bedankte er sich sehr herzlich im Namen der Gemeinde Altdorf beim Planungsbüro für Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung PlanstattSenner bei den Herren Schuler und Eckert, bei der Firma Maier Landschaftsbau, Herrn Maier mit seinen Mitarbeitern und beim Glashaus Rehm, Herrn Christoph Rehm, sowie beim Ingenieurbüro Walter, Herrn Walter, recht herzlich.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

28.07.2020 Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates am 28. Juli 2020 vor der Sommerpause konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten auch die Kindergartenleiterin Frau Weisser und Herrn Geissler von der Kommunalentwicklung sowie ein Zuhörer begrüßen.

Bekanntgaben

Unter diesem Tagesordnungspunt wurde die, leider bis dato nicht realisierte Möglichkeit der Aufstellung einer Packstation in der unmittelbaren Ortsmitte erörtert; gerne würde das Gremium solch eine Packstation, die die deutsche Post in verschiedenen Modulen anbietet, im Ort haben; insoweit wird demnächst ein weiterer Standort in der Ortsmitte untersucht. Weiterhin wurde über einen Informationsabend zur Weitergestaltung des Bürgerautos Großbettlingen/Raidwangen/Altdorf informiert. So sind auf Einladung der Gemeindeverwaltung Altdorf acht interessierte Personen erschienen; im Anschluss an einen informativen Vortrag erklärten sich sofort sechs Personen bereit, hier ehrenamtlich als Fahrer des Bürgerautos mitzuwirken. Die Verwaltung wird nun gemeinsam mit der Gemeinde Großbettlingen bemüht sein, vollends die Genehmigung vom LRA Esslingen für die Linienerweiterung zu erhalten, sodass im Laufe des Septembers dann das Bürgerauto auch in der Gemeinde Altdorf verkehren wird. Schon seit einiger Zeit machen sich die Ratsmitglieder Gedanken, wie man den hin und wieder freilaufenden Hunden in Flur- und Waldgebieten entgegenwirken kann, zumal nachweislich in den letzten Monaten drei Rehe tot gebissen worden sind. Anhand einer Übersichtskarte erläuterte der Jagdpächter Schäfer die jeweiligen Gegebenheiten und Möglichkeiten punktuell solch einen Leinenzwang in der Polizeiverordnung der Gemeinde Altdorf zu verankern. Hierüber wird sich die Verwaltung auch mit Revierförster Herrn Ernst in nächster Zeit unterhalten und für die Sitzungsperiode im zweiten Halbjahr einen Entwurf ausarbeiten.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

07.07.2020 Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates am 07. Juli 2020 konnte BM Kälberer auch Frau Tabea Rist vom Gemeindeverwaltungsverband Neckartenzlingen neben den Damen und Herren Gemeinderäten begrüßen.

Bekanntgaben

Zunächst wurden unter diesem Tagesordnungspunkt die Damen und Herren Gemeinderäte über das Abstimmungsverhalten des Gemeindeverwaltungsverbandes Neckartenzlingen, im Hinblick auf einen möglichen Wechsel des Amtsblattverlages hingewiesen. So wurde dargelegt, dass die notwendige Zweidrittel-Mehrheit für eine positive Beschlusslage für einen Wechsel des Amtsblattverlegers nicht erreicht worden ist und insoweit, nach wie vor, der NAK-Verlag das Amtsblatt herausgeben wird. Auch über weitere Beschlüsse wie die Haushaltsplanung 2020 und den am 16.05.2021 stattfindenden Verbandsradtag innerhalb des Gemeindeverwaltungsverbandes Neckartenzlingen wurden die Ratsmitglieder informiert. Weiterhin tauschte man sich unter diesem Tagesordnungspunkt über einen möglichen erweiterten Leinenzwang für Hunde, betreffend dem ein oder anderem Waldstückgebiet aus, zumal in jüngster Vergangenheit nachweislich drei Rehe von Hunden getötet worden sind. Über den mittlerweile vom LRA Esslingen, als zuständige Baurechtsbehörde, eingegangenen Schlussabnahmeschein betreffend der Kaltlufthalle auf dem Sportgelände „Altdorfer Wasen“ wurde informiert ebenso wie über Bürgerbeschwerden betreffend Drohnenflüge.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Ferienangebot für Grundschüler/*innen

Die von den Behörden vorgenommenen weiteren Lockerung von den Pandemievorgaben erlauben nunmehr auch wieder eine Ferienbetreuung für die Grundschüler/innen unmittelbar vor den Sommerferien. Insoweit kann das Angebot Altdorfer Grundschüler/innen in der Zeit vom 30.07. bis 07.08.2020 in der Zeit von 7.00 bis 13.00 Uhr zu betreuen aufrechthalten werden. Diejenigen die ihre Kinder bereits angemeldet haben sind von uns registriert worden, sofern sich keine Änderungen ergeben bedarf es keiner Rückmeldung mehr, im anderen Fall wäre es selbstverständlich eine Abmeldung des Kindes wichtig. Sofern Eltern sich noch entschließen ihr Kind in die Ferienbetreuung anzumelden kann das Formular und die hiermit verbundenen Vorgaben der Homepage der Gemeinde Altdorf www.gemeinde-altdorf.de unter der Rubrik Rathaus/Download und dann unter der Überschrift Grundschule Altdorf - Sommerferien 2020 herunter geladen werden, es ist auch im Bürgerbüro erhältlich.

16.06.2020 Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates am 16. Juni 2020 konnte Bürgermeister Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten eine interessierte Zuhörerin im Bürgersaal des Bürgerzentrums begrüßen.

Bekanntgaben

Bürgermeister Kälberer gab unter diesem Tagesordnungspunkt bekannt, dass die Landkreisverwaltung voraussichtlich im September/Oktober dieses Jahrs die Hangrutschungen an der K 1257 (Kreisstraße zwischen der Gemeinde Neckartailfingen und Altdorf) unter Vollsperrung sanieren wird. Sofern der konkrete Zeitpunkt feststeht wird die Verwaltung entsprechendes bekannt geben. Auch über die anstehende Maßnahme der Herstellung von weiteren Stellplätzen auf dem Friedhof Altdorf sowie der Verbesserung der dortigen Zufahrtssituation wurden berichtet. So beginnen diese Bauarbeiten Mitte des nächsten Monates und auch hier ist zeitweise eine Vollsperrung des dortigen Feldweges erforderlich. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat vor kurzem über die eingereichten Anträge im Rahmen der Finanzzuwendungen für die Feuerwehren in Baden-Württemberg entschieden. Erfreulich ist, dass auch der Antrag der Gemeinde Altdorf auf Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die Feuerwehr Altdorf positiv bedacht worden ist und der beantragte Zuschuss in Höhe von 13.000 € gewährt werden wird.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht

Schülerbücherei

Die in der Grundschule Altdorf vorhandene Schülerbücherei ist ab dem 17.06.2020 wieder zur gewohnten Zeit, mittwochs von 15.00 – 17.00 Uhr geöffnet; ein Hygienekonzept wurde ausgearbeitet. Es können sehr viele tolle Bücher von den Kindern und Jugendlichen ausgeliehen werden.

Altpapiersammlung in Form einer Bringsammlung

Coronabedingt kann derzeit das Altpapier nicht wie gewohnt bei Ihnen zuhause abgeholt werden sondern die nächste Altpapiersammlung findet am 19. und 20. Juni 2020 in Form einer Bringsammlung statt. Sie können ihr Altpapier am Freitag, 18.06.2020 in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr und am Samstag, 19.06.2020 in der Zeit von 9.00 bis 11.30 Uhr auf dem Sportgelände „Altdorfer Wasen“ abgeben. Die Feuerwehr Altdorf hat bei der dortigen Parkierungsanlage die entsprechenden Annahmestellen eingerichtet.

19.05.2020 Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates am 19. Mai 2020 konnte Bürgermeister Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten auch einige interessierte Zuhörer*innen im Bürgersaal des Bürgerzentrums unter Wahrung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen begrüßen.

Bekanntgaben

Aus letzter nichtöffentlicher Sitzung, die bereits im März dieses Jahres stattgefunden hat, berichtete BM Kälberer über die Nachfolgereglungen betreffen der jetzigen Kindergartenleiterin Frau Ruth Weisser. So wurde diese Stelle intern ausgeschrieben und nach einer Vorstellungsrunde an die Erzieherin Frau Katja Knecht vergeben. Frau Katja Knecht tritt im Januar nächsten Jahres als Nachfolgerin von Frau Weisser an. Zur neuen stellvertretenden Kindergartenleiterin wurde, ebenfalls auf Januar 2020, die Erzieherin Frau Regine Schober gewählt Weiterhin informierte BM Kälberer unter diesem Tagesordnungspunkt über die mit Datum vom 04.05.2020 eingegangene Genehmigung des LRA Esslingen betreffend der diesjährigen Haushaltsplanung und der Haushaltssatzung sowie über die voranschreitenden Vorarbeiten im Hinblick auf die Herstellung einer neuen Wasserleitung, welche die beiden Hochbehälter der Gemeinden Bempflingen und Altdorf in Zukunft verbindet und über ein mögliches, weiteres Projekt, welches Pandemie bedingt vorerst auf Eis gelegt werden musste, nämlich die Erweiterung des Bürgerbusses von Großbettlingen nach Altdorf; sobald es die Situation erlaubt, wird man hieran weiterarbeiten bzw. informieren.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht

 

Kindertagesstätte nimmt schrittweise Betrieb wieder auf

Seit Montag, den 18.05.2020 werden die Kinder auch wieder in der Kindertagesstätte betreut. Aufgrund der Pandemievorgaben erfolgt die Wiedereröffnung jedoch schrittweise und bildet keinesfalls den Umfang einer Regelbetreuung ab, und dies wird sicherlich so bis zu den Sommerferien der Fall sein. Die Eltern wurden mittels eines Elternbriefes von der Wiederinbetriebnahme informiert. Für Kinder die aufgrund der schrittweisen Wiedereröffnung die Kita besuchen gilt im Hinblick auf die Gebührenerhebung selbiges wie für die bereits Notfallbetreuten Kinder; so werden in diesen Fällen Gebühren basierend auf errechneten Tagessätzen erhoben.

Corona-Pandemie - Stufenplan für Baden-Württemberg

hier finden Sie den Stufenplan für B.-W. unter Vorbehalt der Infektionslage

Keine Gebühren für Kita und Kernzeit im Monat Mai

Bedingt durch die Auswirkungen der Coronapandemie werden wie schon im Monat April geschehen auch die Gebühren für den Monat im Mai dieses Jahrs, aufgrund eines Beschlusses des Gemeinderates der Gemeinde Altdorf nicht abgebucht. Ausgenommen hiervon sind die Schüler*innen sowie die Kinder welche die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen und in analoger Weise für diejenigen Kinder, die ab Mitte Mai wieder die Kita (stufenweise Wiedereröffnung) besuchen können; die Gebührenerhebung basiert auf Tagessätzen. Zu welchem Zeitpunkt wieder ein Regelbetrieb, unter Umständen auch lediglich nur Schrittweise, wieder erfolgen wird ist derzeit für die Verwaltung nicht absehbar; wir empfehlen daher stets sich auf der Homepage der Gemeinde Altdorf – www.altdorf-es.de – unter der Rubrik „Aktuelles“ zu informieren.

Besprechung des Krisenstabes am 16.04.2020

Infolge der am 15.04.2020 von der Bundeskanzlerin und dem Ministerpräsidenten getroffenen Beschlüsse hat auch in der Gemeinde Altdorf der Krisenstab, bestehend aus Vertreter*innen der Grundschulde, der Kindertagesstätte, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Altdorf sowie der stellevertretenden Bürgermeister unter Leitung von Bürgermeister Kälberer am 16.04.2020 im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf, unter Einhaltung der Abstandsregelungen, getagt.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Notfallbetreuung für Kinder in der Grundschule und in der Kindertagesstätte

Durch den Beschluss des Kultusministeriums vom 13.03.2020 wurden vorläufig bis zum 19.04.2020 alle Schulen und Kindertagesstätten in Baden-Württemberg geschlossen. Für Kinder von Eltern, die beide in Bereichen der kritischen Infrastruktur beruflich tätig sind, wird eine Notfallbetreuung sowohl in der Grundschule als auch in der Kindertagesstätte angeboten/bereitgehalten. Bei Alleinerziehenden, die in solch einer kritischen Infrastruktur tätig sind, gilt die Regelung entsprechend. Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie die Lebensmittelbranche. Ab dem 27.04.2020 wird der Anspruch auf eine Notfallbetreuung erweitert. So können nun Kinder, bei den beide Erziehungsberechtigte sowie Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz wahrnehmen, eine Notbetreuung erhalten. Voraussetzung ist aber, dass der Arbeitgeber sie unabkömmlich stellt und dies auch bescheinigt. Bei Selbstständigen oder Freiberuflern genügt eine Eigenbescheinigung. Sofern ein Bedarf besteht ist dies rechtzeitig anzumelden; den erforderlichen Antrag hierzu erhalten Sie hier:

Antrag auf Notfallbetreuung

Ergänzung der Landesrechtsverordnung

Die Rechtsverordnung der Landesregierung vom 17.03.2020 wird laufend angepasst. Die neuen Regelungen finden Sie hier.

hierzu finden Sie eine übersichtliche Darstellung

Sportgaststätte "Altdorfer Wasen"

Liebe Gäste, ab Freitag den 24.04.2020 !!! bieten wir Ihnen einen Abholservice an.

Sie können sich während dieser schweren Zeit den Altdorfer Wasen Genuss nach Hause holen. Wir haben jeden Freitag  von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Vorbestellung bis 15.00 Uhr) für Sie zum Abholen geöffnet und am Samstag und Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Vorbestellung bis 10.00 Uhr). Nur mit Vorbestellung unter Tel. 0151-11605153. Bezahlen können Sie in Bar oder mit Karte.

 Ihr Wasen Team Simeon & Manu

hier gehts zur Speisekarte

Coronavirus - Verdienstausfallentschädigungen sowie finanzielle Hilfen

Verdienstausfallentschädigung aufgrund der Corona-Pandemie

Wer als Ausscheider oder Ansteckungsverdächtiger abgesondert wurde und seiner Tätigkeit daher nicht mehr nachkommen konnte, kann nach § 56 lfSG eine Entschädigung in Geld erhalten. Weiteres entnehmen Sie bitte dem Merkblatt und dem Antrag.

Links zu Anträgen und Merkblättern finden Sie hier

Schulseelsorge-Chat eingerichtet

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter,

die derzeitige Situation der Schulschließungen fordert Sie und Ihr Kollegium in ganz besonderer Weise.  

Viele ungewohnte Wege sind zu gehen. Wir machen Erfahrungen, bei denen wir alle lernen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Besonnenheit in allem, was zu tun und zu lassen ist.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Nochmals Einkaufshilfe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

gemeinsam mit der evangelischen Kirche und engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger hat die Gemeindeverwaltung mittels eines Flyers sowie einer Berichterstattung im Amtsblatt und in unserer Homepage auf die Möglichkeit hingewiesen, bei Einkäufen, gerade für Seniorinnen und Senioren sowie für Personen mit Vorerkrankungen, die durch den Coronavirus besonders gefährdet sind eine Einkaufshilfe zu organisieren.

Sicherlich bestehen schon durch Familienangehörige und Nachbarschaften solche Einkaufshilfen. Dennoch darf ich nochmals auf diese Möglichkeit hinweisen und vorgenannte Personenkreise dazu ermuntern, sofern ein Bedarf besteht, diese vielfältigen Hilfsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen, da es einfach eine Tatsache ist, dass bei älteren und mit Vorerkrankung belastete Personen die Ansteckung und vor allem der Verlauf dieser Krankheit, wesentlich dramatischer ist, als bei den Jüngeren. Daher appelliere ich an alle diejenigen, die Hilfe benötigen, haben Sie keine Scheu Hilfe anzunehmen, melden Sie sich Ihren Bedarf auf dem Rathaus unter Telefon 93 97 0 an; alles Weitere wird von uns in die Wege geleitet.

Ihr
Joachim Kälberer
Bürgermeister

Ergänzend noch wichtige Tipps für Hilfesuchende

11.02.2020 Aus dem Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates am 11. Februar 2020 konnte Bürgermeister Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten den Jugendbegleiter Herrn Gerhard Frank (KJR) im Sitzungssaal begrüßen.

Bekanntgaben

Über die in letzter nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse informierte BM Kälberer in kurzen Zügen und bedankte sich unter diesem Tagesordnungspunkt auch für die großartige Unterstützung bei der kürzlich stattgefundenen Bürgermeisterwahl. Eine Vorschau auf den, erstmals in diesem Jahr durchgeführten Verbandsradsonntag am 17.05.2020 wurde gegeben und ebenso auf die, im Rahmen einer feierlichen Gemeinderatssitzung stattfindenden Amtseinführung des jetzigen Stelleninhabers am 21.04.2020. Des Weiteren tauschte sich das Gremium über den Wunsch der Telekom, die einzige, noch öffentliche, in der Gemeinde vorhandene Telefonstelle, aufgrund eines unwirtschaftlichen Betriebs (Jahresumsatz 2019 3,17 €) einzustellen aus und sprach sich dennoch gegen die Abschaffung dieses öffentlichen Fernsprechers aus, da diese nach wie vor ein Teil der Daseinsversorgung ist und daher Bestand haben sollte.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Öffentliche Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Bürgermeisters der Bürgermeisterin am Wahltag, dem 02.02.2020

1.   Hiermit wird das vom Gemeindewahlausschuss festgestellte Ergebnis der Wahl des Bürgermeisters der Bürgermeisterin bekannt gemacht.

1.1  Zahl der Wahlberechtigten          1.368

     Zahl der Wähler                             601 

     Zahl der ungültigen Stimmzettel      36  

     Zahl der gültigen Stimmzettel         565 

     Zahl der gültigen Stimmen             565 

1.2  Von den gültigen Stimmen entfielen auf

Kälberer, Joachim, Schadwiesenweg 27, Altdorf         549 Stimmen (97,17 %)

Sonstige                                                                   16 Stimmen

Dank an die Wahlhelfer/innen

Liebe Wahlhelferinnen und Wahlhelfer,

ich darf Ihnen auch auf diesem Wege nochmals für Ihre Bereitschaft und Ihr Engagement recht herzlich Dank sagen. Durch Ihren Einsatz sowie das gute Miteinander haben Sie es möglich gemacht, dass die Auszählung der Bürgermeisterwahl rasch und problemlos vonstattenging.

Christoph Wenzelburger

Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses

Einladung zur Gemeinderatssitzung

Am Dienstag den, 11. Februar 2020 findet um 20.00 Uhr im Besprechungszimmer des Bürgerzentrums (OG), Spitalhof 1, eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt, zu der freundlichst eingeladen wird. Folgende Tagesordnung ist gegeben.

1. Genehmigung der Protokolle und Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse

2. Bekanntgaben der Verwaltung

3. Anfragen und Anregungen aus der Mitte des Gemeinderates

4. Kaltlufthalle Altdorf - hier: Kostenfortschreibung sowie Tag der offenen Tür am 14.03.2020

5. Offene Jugendarbeit - hier: Nutzungsvereinbarung und Hausordnung

6. Verschiedenes

14.01.2020 Aus dem Gemeinderat

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Bürgermeisterwahl

Der Wahltag wurde auf den 02.02.2020 festgesetzt; entsprechende amtliche Bekanntmachungen und Hinweise sind bereits im vergangenen Jahr im Amtsblatt veröffentlicht worden bzw. werden auch noch in nächster Zeit bekannt gemacht. Die Wahlunterlagen werden den Wahlberechtigten im Laufe der Kalenderwoche 2/2020 zugestellt; ab diesem Zeitpunkt können dann auch die Briefwahlunterlagen angefordert werden.

Letzte Änderung: Mittwoch, 16.09.2020   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Altdorf