Startseite  |  Öffnungszeiten  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum
Gemeinde Altdorf im Landkreis Esslingen
Gemeinde Altdorf » Aktuelles

17.01.2023 Aus dem Gemeinderat

Zur ersten Sitzung in diesem Jahr am 17.01.2023 konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf auch Herrn Wolfgang Fürst von der Kommunalentwicklung Stuttgart sowie einige interessierte Zuhörer begrüßen.

Bekanntgaben

Bürgermeister Kälberer informierte über den am 28.12.2022 erfolgten Brandeinsatz der Feuerwehren der Gemeinden Altdorf, Neckartenzlingen und Nürtingen aufgrund eines erhöhten Brandes im Gewann „Frauenhäuslesäcker“. Trotz dort vorhandenem Landschaftsschutzgebiet sind Hütten und Einfriedungen vorhanden, die zuständige untere Baurechtsbehörde beim Landratsamt Esslingen schreitet aufgrund Personalmangel nicht ein. Weiterhin berichtete die Verwaltung darüber, dass trotz erfolgter Ausschreibungen sowohl in den Zeitungen als auch im Amtsblatt und mittels der Homepage der Gemeinde Altdorf bislang noch keine weiteren Bewerbungen hinsichtlich der offenen Stellen in der Kindertagesstätte (Erzieherinnen und Pia-Ausbildungsstelle) eingegangen sind. Über die anstehenden Straßensperrungen im Bereich der Gemeinschafsschuppenanlage und bei der Fa. Bempflinger Lebensmittel, bedingt durch Forst- aber auch Tiefbauarbeiten wurden die Ratsmitglieder ebenfalls informiert.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Vorankündigung der Ferienbetreuung für das Schuljahr 2022/2023

Liebe Familien, 

auch in diesem Jahr bieten wir wieder eine Ferienbetreuung für die Altdorfer Grundschulkinder an. Die Betreuung wird in den Osterferien (11.04. – 14.04.2023) in beiden Wochen der Pfingstferien sowie in den Sommerferien angeboten. Die Ferienbetreuung findet ab einem Kind statt.

Die Anmeldeformulare finden Sie jeweils auf der Homepage der Gemeinde Altdorf unter der Rubrik „Download-Formulare“. Wie immer, erhalten Sie alle Formulare auch in Papierform auf dem Rathaus. Diese können zu den üblichen Öffnungszeiten gerne abgeholt werden. 

Wenn Interesse an dem Betreuungsangebot besteht, sind wir sehr dankbar, wenn die Anmeldungen schon frühzeitig eingehen, damit wir, aber insbesondere die Betreuer, besser planen können. 

13.12.2022 Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates in diesem Jahr am 13.12.2022 konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten, Verbandskämmerer Herrn Michael Castro vom Gemeindeverwaltungsverband Neckartenzlingen und einige interessierten Zuhörer im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf recht herzlich begrüßen.

Bekanntgaben

Letztmalig gab, Bürgermeister Kälberer ein Corona-Update bekannt, zumal in der Gemeinde Altdorf die Zahlen sehr überschaubar sind und zu Jahresbeginn per Gesetz die Außergewöhnliche Einsatzlage auch endet. Weiterhin wurde über die aktuelle lokale Unterbringungssituation der Asylbewerber und der Kriegsflüchtlinge informiert und ebenso über einige in den letzten Tagen stattgefundenen Verbandsversammlung, sei es im Bereich der Wasserversorgung oder bei der Abwasserbeseitigung. Schlussendlich wurden die Ratsmitglieder darüber in Kenntnis gesetzt, dass bei gewöhnlichen Verlauf die Gemeinden Neckartenzlingen Altdorf und Altenriet gemeinsam in den Jahren 2023/24 mit einem flächendeckenden Glasfaserausbau rechnen können.

 

Ehrenamtsrichtlinien – Würdigung eines außergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagements

Bereits vor 2 Jahren befasst sich der Gemeinderat der Gemeinde Altdorf mit der Ehrung von verdienten Bürger/innen und fasste dabei die bisher vorhandenen einzelnen Beschlüsse zu einem neuen Regelwerk zusammen. Unter anderem wurde hierin auch festgelegt, dass einmal in zwei Jahren ein außerordentliches Engagement, sei es in einem örtlichen Verein, in einer kirchlichen oder sonstigen lokalen Organisation oder in der Bürgerschaft, zu würdigen ist. Erstmals war dies in der Sitzung am 13.12.2022 der Fall. Die im Sommer eingegangene Vorschläge hierzu wurden vom Gremium bewertet und einstimmig wurde beschlossen die Eheleute Gerhardt und Lieselotte Löffler aufgrund ihres langjährigen außergewöhnlichen Engagements in der Flüchtlingsarbeit zu ehren.

Insoweit war es selbstverständlich, dass Frau Lieselotte Löffler und Herr Gerhardt Löffler an der Sitzung teilnahmen; sie wurden sehr herzlich von Bürgermeister Kälberer begrüßt. Der Vorsitzende machte in seiner Laudatio deutlich, dass es sich hierbei um ein wirklich außergewöhnliches Engagement dieser beiden handelt. So begleiteten sie über mehrere Jahre hinweg sehr engmaschig eine Flüchtlingsfamilie, sorgten dafür, dass die Frau eine Ausbildung absolvierte und heute anerkannte Altenpflegerin ist. Wie ganz selbstverständlich betreuten sie die beiden Kinder, damals noch im Kindergartenalter, und begleiteten sie auf ihrem schulischen Werdegang. Ohne solch eine „hautnahe“ Unterstützung wäre solch ein sichtbarer Erfolg nicht machbar. Selbstverständlich wies Bürgermeister Kälberer in seinen weiteren Ausführungen auch darauf hin, dass die Eheleute Löffler stellvertretend für das große Engagement, welches in der Gemeinde Altdorf im Bereich der Asylhilfe und der Flüchtlingsarbeit vorhanden ist, stehen. Dies gilt im Übrigen auch für das weitere, heute Abend nicht auf der Tagesordnung stehende Engagement der zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die sich in den örtlichen Vereinen, in den Kirchen und sonstigen Organisationen einbringen oder in der stillen Nachbarschaftshilfe wertvolle Dienste leisten. Bürgermeister Kälberer überreichte mit dem „Altdorfer Brettle“ beiden ein ganz besonderes Geschenk.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

15.11.2022 Aus dem Gemeinderat

Zur Sitzung des Gemeinderates am 15. November 2022 konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten, Herrn Architekt Werner F. Krepela, die Herren Rolf Klass und Gernot Schneider sowie Frau Patricia Kurz von der EnBW sowie Wassermeister Herrn Gerhard Bohl und einige interessierten Zuhörer im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf recht herzlich begrüßen.

Blutspenderehrung

Auch in diesem Jahr waren 2 von 3 zu ehrenden Blutspender/innen in der Sitzung anwesend. Für 25-maliges Blutspenden konnte Bürgermeister Kaelberer Herrn Sven Schaich auszeichnen und ein ganz besonderes Dankeschön und Anerkennung wurde Frau Lore Karg für 125 unentgeltlich geleitete Blutspenden entgegengebracht. Auch der Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes, der Bereitschaftsführer Herr Frank Schaich bedankte sich bei beiden Blutspenden recht herzlich und insbesondere bei Lore Karg, die seit vielen Jahren dem DRK Großbettlingen als aktive Mitglied angehört.

Bekanntgaben

Der Tagesordnungspunkt wurde wie immer mit einem kurzen Corona-Update eröffnet und informierte wurden die Ratsmitglieder auch wie immer über den aktuellen Stand der in der Gemeinde untergebrachten Asylbewerber und Kriegsflüchtlingen. Weiterhin informierte Bürgermeister Kaelberer unter diesem Tagesordnungspunkt die Ratsmitglieder über eine Informationsveranstaltung in der Gemeinde Schlaitdorf im Hinblick auf die anstehende Grundsteuerreform sowie auf die nunmehr erschienene erste Amtsblattausgabe unter der Regie des Nussbaumverlages und berichtete aus der vor kurzem stattgefundenen Verbandsversammlung „fahrmit“.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

18.10.2022 Aus dem Gemeinderat

Zur Sitzung des Gemeinderates am 18. Oktober 2022 konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten, Herrn Rainer Metzger vom Büro Melber&Metzger sowie Wassermeister Herrn Gerhard Bohl und Revierförster Herrn Jürgen Ernst und einige interessierten Zuhörer im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf recht herzlich begrüßen.

Bekanntgaben

Der Tagesordnungspunkt wurde wie immer mit einem kurzen Corona-Update eröffnet und informierte wurden die Ratsmitglieder auch wie immer über den aktuellen Stand der in der Gemeinde untergebrachten Asylbewerber und Kriegsflüchtlingen. Des Weiteren informierte die Verwaltung über die Nachfolgereglung des Jugendbegleiters. Mit Herrn Tobias Wehrle wurde ein Nachfolger gefunden, er hat die Stelle bereist am 04.10.2022 angetreten.

Forstbetriebsplan 2023

Die Planung für die Waldbewirtschaftung im Jahr 2023 sieht einen Einschlag von 225 Fm vor. In diesem Jahr sind im Pfaffenwald und im verbrannten Wäldle wieder viele Eschen vom Triebsterben befallen, die gefällt werden müssen. Eine weitere Nutzung ist in einem Alteichenbestand an der Deponie vorgesehen, der einen sehr schlechten Kronenzustand aufweist. Dies kann eine Folge des Hagelunwetters vom letzten Jahr sein wovon sich die Eichen nicht mehr erholt haben. Im Plan sind noch Ausgaben für Kultursicherung, Wegunterhaltung und Verkehrssicherung enthalten, so die Berichterstattung des Försters Herrn Ernst. GR Markus Schäfer hinterfragte den derzeitigen Eschenbestand im Kommunalwald. Der Revierleiter wies in seiner Antwort darauf hin, dass durch die Krankheit der Eschenbestand rückläufig ist, er bezifferte diesen auf rund 10 Prozent. Durch die Frage von GR Werner Schweizer wurde deutlich, dass für die Gemeinde Altdorf das 10jährige Einrichtungswerk aufgrund des vorherrschenden Personalmangels bei der Forstverwaltung nicht fortgeschrieben werden kann. Schlussendlich wurde auch der nächste Brennholzverkauf, welcher voraussichtlich Mitte/Ende Februar 2023 erfolgen wird, besprochen. Das Gremium stimmte einstimmig dem Forstbetriebsplan 2023 zu.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

13.09.2022 Aus dem Gemeinderat

Zur ersten Sitzung nach der Sommerpause am 13. September 2022 konnte BM Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten, Herrn Rainer Metzger vom Büro Melber&Metzger sowie Bauhofleiter Herrn Reinhard Veith und einige interessierten Zuhörer im Bürgersaal des Bürgerzentrums Altdorf recht herzlich begrüßen.

Bekanntgaben

Der Tagesordnungspunkt wurde wie immer mit einem kurzen Corona-Update eröffnet. Weiterhin berichtete Bürgermeister Kälberer über die zwischenzeitlich in der Gemeinde untergebrachten ukrainischen Flüchtlingen und Asylbewerber/innen. Ausgeführt wurden von der Verwaltung auch Überlegungen hinsichtlich der weiteren Energieeinsparungen, aber auch der bereits in den letzten Jahren unternommenen Anstrengungen auf diesem Gebiet. Weiterhin wurden die Ratsmitglieder unter diesem Tagesordnungspunkt über die personelle Veränderung betreffend dem Jugendbegleiter informiert. Der in den drei Gemeinden Altenreit, Schlaitdorf und Altdorf tätige Jugendbegleiter Lukas Lohmüller beendet bim Kreisjungdring seine Arbeit; Mit Herrn Tobias Wehrle wurde bereits ein Nachfolger gefunden. Schlussendlich konnte Bürgermeister Kälberer verkünden, dass nunmehr alle Probleme im Zusammenhang mit der Erschließung des neuen Wohngebietes „Greutlach“ ausgeräumt werden konnten, sodass der Satzungsbeschluss für dieses Neubaugebiet in der nächsten Gemeinderatssitzung gefasst werden kann. Bei gewöhnlichem Verlauf können die Erschließungsarbeiten im kommenden Jahr beginnen.

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften „Schule – Erweiterung Ganztagsschule“

Der Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung am 18.01.2022 den Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Schule – Erweiterung Ganztagsschule“ gefasst. Ziel der Planung ist die städtebaulich geordnete Erweiterung der bestehenden Schule zur Schaffung neuer Räumlichkeiten für die Ganztagsbetreuung in der Grundschule und für den Neubau einer Einfeldsporthalle. Parallel zur Aufstellung des Bebauungsplanes wird der Flächennutzungsplan durch den GVV Neckartenzlingen geändert.

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

Information zu den neuen Bodenrichtwerten zum Stichtag 01.01.2022

Der Zweckverband „Gemeinsamer Gutachterausschuss im Landkreis Esslingen“ informiert:

Der Gemeinsame Gutachterausschuss hat die Bodenrichtwerte für die Verbandsstädte und Verbandsgemeinden Kirchheim unter Teck und Nürtingen, die Städte Aichtal, Neuffen, Owen, Plochingen, Weilheim an der Teck, Wendlingen am Neckar und Wernau (Neckar), die Gemeinden Aichwald, Altbach, Baltmannsweiler, Beuren, Bissingen an der Teck, Deizisau, Denkendorf, Dettingen unter Teck, Erkenbrechtsweiler, Frickenhausen, Großbettlingen, Hochdorf, Holzmaden, Köngen, Kohlberg, Lenningen, Lichtenwald, Neidlingen, Neuhausen auf den Fildern, Notzingen, Oberboihingen, Ohmden, Reichenbach an der Fils, Unterensingen und Wolfschlugen sowie für den Gemeindeverwaltungsverband Neckartenzlingen zum Stichtag 01.01.2022 beschlossen und die Bodenrichtwertzonen neu festgelegt.

Der Bodenrichtwert (§ 196 Abs. 1 BauGB) ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit (§ 5 Abs. 1 ImmoWertV) weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse (§ 3 Abs. 2 ImmoWertV) vorliegen.
Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung. Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären.

Die Bodenrichtwerte stehen ab 01.07.2022 auf der Homepage des Gemeinsamen Gutachterausschusses unter dem Link www.gutachterausschuss-lkes.de/leistungen/bodenrichtwerte zur Verfügung.

Ebenso werden die Bodenrichtwertkarten im Internet unter www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw einsehbar sein.

Bodenrichtwertkarte der Gemeinde Altdorf

Die Gemeinde Altdorf sucht dringend nach Wohnraum für ukrainische Flüchtlinge

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch wenn wir gemeinsam mit den ersten Privatinitiativen kommunale und private Wohnräume, die zum Teil auch schon belegt worden sind, zur Verfügung stellen konnten, benötigen wir baldmöglichst weitere Unterkünfte. Daher die dringende und herzlichste Bitte entsprechende Räume – sehr geeignet sind natürlich kleinere Einliegerwohnungen – der Gemeindeverwaltung Altdorf zu melden. Selbstverständlich wird hierfür eine Miete bezahlt und ebenso die entstehenden Nebenkosten. Auch kann die Verwaltung im Falle von einer nicht vollumfänglich vorhandenen Ausstattung helfen. In fast allen Fällen sind Mütter mit ihren Kindern unterzubringen.

Neben der Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten bedarf es aber auch der ehrenamtlichen Bekleidung dieser Personen. Auch hier hoffen wir auf ihre Mithilfe, da dies mit unserem Rathauspersonal nicht zu bewerkstelligen ist. Gerne können Sie sich telefonisch (Telnr. 93970) oder per E-Mail (rathaus(at)altdorf-es.de) melden. Hier finden Sie das Formular zum Wohnraumangebot Privater.

Vielen Dank schon heute für Ihre Bereitschaft und Ihr Mitwirken.

Ihr

Joachim Kälberer

Bürgermeister

Pandemie - Aktuelle VO/Hinweise/Info`s

Auf einen Blick

Corona Testzentrum BW auch in Altdorf

Ab dem kommenden Samstag, 05.02.2022 ist in der Gemeindehalle Altdorf Kirchstraße 5 in Altdorf (Seiteneingang vom Heges) ein Testzentrum vorhanden. Das Testzentrum ist wie folgt geöffnet:

Mo. Mittw. Fr: 14-17 Uhr

So: 12 – 15 Uhr

Der Ansprechpartner ist:

Herr Markus Töre

Panoramastraße 68

73035 Göppingen

T     +49 7161 9341804

M   +49 176 60328317

info(at)coronatestzentrum-bw.de

Das Testzentrum sucht noch Mitarbeiter/innen.

Letzte Änderung: Donnerstag, 02.02.2023   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Altdorf