Startseite  |  Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

15.05.2018 Aus dem Gemeinderat

Zur letzten Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Altdorf am 15. Mai 2018 konnte Bürgermeister Kälberer neben den Damen und Herren Gemeinderäten auch Herrn Ing. Walter vom Büro Walter, Bauhofleiter Herrn Veith sowie einige Zuhörer im Sitzungssaal des Rathauses begrüßen.

Bekanntgaben

Zunächst verschaffte Bürgermeister Kälberer den Ratsmitgliedern anhand der Ergebnisse von der letzten mobilen Geschwindigkeitsüberwachung durch die Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Esslingen einen Überblick über die Anzahl der gefahrenen Fahrzeuge in den verschiedenen Orststraßen sowie über die Geschwindigkeitsübertretungen. Weiterhin informierte er über die derzeitigen Arbeiten zur Aktualisierung der Lärmkartierungskarte 2017, die die bisherige gültige Karte aus dem Jahr 2012 ablösen soll. Ferner wurden die Gremiumsmitglieder über die erfolgte Fusion der drei Rechenzentren in Baden-Württemberg mit der Datenzentrale in Kenntnis gesetzt und ebenso über die am 16.05.2018 stattfindende Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Neckartenzlingen.

Kanalinnensanierung 2018 nach Eigenkontrollverordnung II

Aufgrund des Ergebnisses der wiederholenden Eigenkontrollprüfung der Abwasserkanäle stellte der Gemeinderat bereits im Jahre 2016 einen stufenweisen Sanierungsfahrplan auf. Wie im letzten Jahr, so hatte auch in diesem Jahr, der Ingenieur Herr Dominic Walter vom Büro Walter, das Submissionsergebnis der gemeinsam mit anderen Kommunen ausgeschriebenen Sanierungsmaßnahmen der verschiedenen Ortskanäle dargelegt und zugleich in einer anschaulichen PowerPoint Präsentation die Vorgehensweise der meist mit Partlinern vorgesehenen Sanierungsarbeiten erläutert. Weiterhin ging er in seinen Ausführungen auch über die jeweiligen typischen Schäden, die es zu beheben gilt, ein. Die Firma Rosaro Kanaltechnik hat mit einem Bruttopreis von 217.000 € das günstigste Angebot eingereicht, auf die Gemeinde Altdorf entfallen hiervon 42.600 €. Nach Beantwortung einzelner Fragen und kurzer Aussprache erteilte das Gremium einstimmig die Auftragsvergabe. Mit den Arbeiten wird voraussichtlich erst nach den Sommerferien begonnen werden.

Ersatzbeschaffung eines Bauhoffahrzeuges

Bereits im Januar besichtigte der Gemeinderat der Gemeinde Altdorf im Rahmen einer Ortsbegehung auch den Fuhrpark des Bauhofes und wurde über die Notwendigkeit der Ersatzbeschaffung des derzeit noch in Diensten stehenden Kleintraktors informiert. Daraufhin erfolgte eine zielgerichtete Aussprache mit dem Bauhofleiter, die schlussendlich in einer Angebotseinholung dreier kompakter Radlader mündete und deren Firmenvertreter diese Produkte am Freitag, den 04.05.2018 auf dem Bauhofgelände vorstellten. Die Preisunterschiede dieser drei Kompaktlader inklusive Anbaugeräte sind nur marginal und insoweit folgten auch die Gremiumsmitglieder den Ausführungen des Bauhofleiters, welcher in einer zusammenfassenden und ausführlichen Darstellung, die jeweiligen drei Radlader gegenüberstellte und deutlich herausgearbeitet hat, dass der Vierradlenker von der Firma Kramer für die im Bauhof Altdorf anfallenden Arbeiten das geeignetste Gerät ist.

Gemeinderat Manfred Butz wies, wie schon bei der Besichtigung darauf hin, dass es sehr wichtig ist, mit diesem Kompaktlader auch die Engstellen, vor allem in den Gehwegsbereichen befahren zu können. Dies wurde vom Bauhofleiter eindeutig bejaht, zumal der zu ersetzende Kleintraktor eine Breite von 1,22 m aufweist und der Kompaktlader der Firma Kramer Außenmaße von 1,20 m. Nach Beantwortung weiterer einzelner Fragen wurde dem Angebot der Firma Eberle-Hald auf Anschaffung eines Kramer Vierradlenkers mit Anbaugeräten (Kehrmaschine, Schneeschild, Salzstreuer) einstimmig zugestimmt. Die Verwaltung wurde beauftragt, das zu ersetzende Fahrzeug der Marke Kubota mit Anbaugeräten zum Verkauf auszuschreiben bzw. bei der Firma Eberle-Hald in Zahlung zu geben.

Letzte Änderung: Mittwoch, 16.05.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Altdorf